zukunft aktuell

>>      Film Vellberg

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Vellberg
Im Städtle 28
74541  Vellberg

Kontakt@feuerwehr-vellberg.de
Notruf 112

>>       Unser Flyer

>>

Landesfeuerwehr

Schule

Baden-Würrtemberg

>>

Landesfeuerwehr

Verband

Baden-Württemberg

>>

Kreisfeuerwehrverband

Schwäbisch Hall

ScS

Flyer 1.pdf

>>

Werde Mitglied bei der Feuerwehr Vellberg

>> Unwetterwarnung

>>

Feuerwehr Vellberg in youtube

ScS

>>

Downloads

Die Weichen für die Zukunft sind gestellt

 

 

Die Vergangenheit

 

In der bald 150 jährigen Geschichte der Freiwilligen Feuerwehren in Vellberg und Großaltdorf gab es immer wieder wechselnde Standorte und geänderte Strukturen, um eine möglichst sinnvolle Einsatzbereitschaft zu erreichen.

 

Nach der Gemeindereform 1972 entstanden die beiden Feuerwehrabteilungen Großaltdorf und Vellberg mit einer durchschnittlichen Mannschaftsstärke von je ca. 30 Personen. An diese angeschlossen waren die Löschgruppen Lorenzenzimmern und Eschenau, die später aus Ausrüstungs- und Personalgründen in die Abteilungen eingegliedert wurden.

 

 

Die Überlegung

 

Schon seit vielen Jahren kamen innerhalb der Feuerwehr und auch des Gemeinderats immer wieder Überlegungen für eine Zentralisierung der Freiwilligen Feuerwehr Vellberg auf. Durch die rechtlich vorgeschriebene Erstellung des Feuerwehrbedarfsplans 2009 wurden die Defizite bei der Tagesbereitschaft aber auch die  bauliche Situation des Feuerwehrhauses in Talheim benannt.

 

Nach intensiven Vorgesprächen und Vorplanungen innerhalb der Feuerwehrführung, des Feuerwehrausschusses zusammen mit Gemeindeverwaltung und Landratsamt  wurden die Vor- und Nachteile eines zentralen Feuerwehrhauses erarbeitet und 2013 den Gemeindegremien vorgestellt.

In einstimmigen Beschlüssen hat sich der Ortschafts- und Gemeinderat für eine zentrale Neustrukturierung der Feuerwehr ausgesprochen.

 

 

Die weitere Entwicklung

 

Mit großen Engagement durch Bürgermeisterin Ute Zoll wird die Umsetzung dieser Planung vorangetrieben. Als weiterer Vorteil wird der neue Bauhof am Standort der Feuerwehr gebaut, um sowohl wirtschaftliche als auch personelle Synergien nutzen zu können. Ein Bauplatz ist bereits durch die Stadt erworben. Dieser befindet sich am Industriegebiet „In den Datzenäckern“ ziemlich genau in der Mitte zwischen den Ortszentren Vellberg/Talheim und Großaltdorf/Kleinaltdorf. Dadurch ist die einsatztaktische Erreichbarkeit optimal genutzt.

 

Nach Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses im Herbst 2017 werden die beiden Feuerwehrabteilungen Vellberg und Großaltdorf zu einer starken Einheit zusammengefügt.

 

Da es in der Zukunft durch geändertes Freizeitverhalten und dem Demografischen Wandel immer schwieriger sein wird, genügend Einsatzkräfte vorzuhalten, soll dieser Zusammenschluss u. A. folgende Vorteile bringen:

   

    - bessere, schlagkräftigere Tagesbereitschaft.

          (zusammen mit weiteren Maßnahmen )

 

 

- bessere, gemeinsame Aus- und Weiterbildung.

 

 

- einfachere Organisationsstrukturen

   ( z.B. für Wartung, Pflege, Verwaltung )

 

 

- flachere Führungsstruktur.

 

- Vereinfachung der Einsatzplanung.

 

 

- mehr Motivation für die freiwilligen Mitglieder.

 

 

- Erfüllung der arbeitsschutzrechtlichen Vorgaben.

 

 

- Einsparungen bei technischer Ausstattung.

 

 

   - wirtschaftlicheres  Gebäudemanagement

 

 

Die aktuelle Situation

 

Bilder und Informationen über die aktuelle Situation findest Du hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie sind hier: Mitglied / Zukunft
>>Aktuelle Baustand